Chronik 2013

Das Jahr 2013 der
 
wann Uhr was und wo
09.01.2013 19.30
Erste Singstunde im neuen Jahr
Gemeinschaftshaus Ruchheim
22.03.2013 19.00
Mitgliederversammlung
im Restaurant "Zur Vogelwiese" Ruchheim beim Laki
13.04.2013
  Ortsschild GauersheimFrühjahrskonzert Gauersheim
14.04.2013
17.00
Benefizkonzert in der ev. Kirche Ruchheim
File:Protestantische Kirche Ruchheim 01.JPG
Zu Gunsten der Orgelrenovierung
 Die Orgel wurde 1874 von Walcker erbaut.
25.05.2013
13.30
Wir singen zur "Zur Hochzeit"
von Pascal und Tanja Knops
in der kath. Kirche
St. Stephanus, Lambsheim
  
26.05.2013
10.00
Wir singen zur "Goldenen Konfirmation"
in der ev. Kirche Ruchheim
26.06.2013
Mittwoch
20.30
Mitgliederversammlung
im Gemeinschaftshaus Ruchheim
Wahl der/des 1. Vorsitzenden

Sonntag  30. Juni

und

Sonntag 07. Juli

17 Uhr
Benefizkonzert der LUCIA-CHÖRE
für die Opfer der Flutkatastrophe
in Deutschland
Der Marktplatz in Wehlen steht unter Wasser 
am
Sonntag den 30. Juni 2013 um 17 Uhr
in der ev. Johannes Kirche Maxdorf-BASF Siedlung
und am
Sonntag den 07. Juli 2013 um 17 Uhr
in der St. Pius Kirche Mannheim-Neuostheim
"Werke alter und neuer Meister"
Mitwirkende Chöre
Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
GV BASF-Siedlung Maxdorf 1949 e.V.
Chorgemeinschaft GV Lindenhof-GV Postalia Mannheim
GV Mannheim-Neuhermsheim 1952 e.V.
Gesamtleitung:
Lucia Lewczuk Musikdirektorin (FDB)
EINTRITT FREI
Um eine Spende wird gebeten
14.07.2013 10.00
Wir singen beim "Brunnenfest" des
GV BASF-Siedlung Maxdorf 1949 e.V.
in der BASF-Siedlung Maxdorf
im Carl-Bosch-Haus
http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/small/43107457.jpg
20.07.2013 18.00
Grillfest
Grillen : BBQ mit feurigen Würstchen auf dem Grill Stockfoto 
auf dem Hofgut Anton
31.08.2013  
Tagesausflug nach Bitsch mit Besichtigung der Festung
und
mittelalterliche Ritterspiele
 
14.09.2013
-
17.09.2013
 
Kerwe in Ruchheim
03.10.2013
-
08.10.2013
 
Konzertreise nach Südtirol
mit möglichen Chorauftritten
im Dom von Trient
im Dom von Bozen
in der Arena di Verona
im Kurpark von Meran
An der Promenade - Passerpromenade Meran
27.10.2013 14.00 Gemütlicher Nachmittag" bei Kaffee, Kuchen
und Bildern aus vergangenen Veranstaltungen
erleben wir bei einem unterhaltsamen Nachmittag im ev. Gemeindehaus.
2012
3.11.2013 11.00
Singen zur Eröffnung des "Hobbymarktes"
im Gemeinschaftshaus Ruchheim
24.11.2013 11.30
Totengedenken für verstorbene Mitglieder
Friedhofhalle Ruchheim
07.12.2013 18.00
Öffentliche Weihnachtsfeier
+ Freier Eintritt +

im Gemeinschaftshaus Ruchheim

11.12.2013 14.00
Singen bei der Senioren-Weihnachtsfeier
im Gemeinschaftshaus Ruchheim
11.12.2013 19.30 Interne Weihnachtsfeier und letzte Singstunde 2013
13.12.2013
15.00
-
16.00
Weihnachts-Singen in der Rhein-Galerie Ludwigshafen
 
9. Januar 2013
1. Singstunde im neuen Jahr
Die erste Singstunde im neuen Jahr wird nach alter Tradition mit einem Essen begonnen.
 
Danach werden für die Geburtstagskinder in den Singstundenferien
vom Dezember bis Mitte Januar die Wunschlieder gesungen.
Auch der Ehrenvorsitzende Horst Nicklis durfte zum 70. Geburtstag
beglückwünscht werden und lud dazu mit seiner Frau aus diesem Anlass zum Sektempfang ein.
 
So wurde im fröhlichen Miteinander bei der Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
das neue Jahr 2013 eingeleitet.
17.01.bis 20.01.2013
4 Tage Bayrisch Eisenstein
Ein Ort, zwei Länder.… Grenzen positiv erfahren in Bayerisch Eisenstein am Großen Arber
Wald, Wald und noch mehr Wald. Dazu gesunde Luft, idyllische Bergseen, absolute Ruhe und herzliche Gastfreundschaft
erwarten Familien mit Kindern, Senioren und stressgeplagte Großstädter bei einem Urlaub in Bayerisch Eisenstein,
einem der waldreichsten und ältesten Luftkurorte im Bayerischen Wald.
Es ist vor allem die Lage, die Bayerisch Eisenstein so einzigartig macht.
1. Tag
Um 9 Uhr fuhren wir in Ruchheim ab, ca. 460 km lagen vor uns. Die Ankunft in einer wunderschönen
Winterlandschaft in Bayrisch Eisenstein nach ca. 11 Stunden (wegen Schnee und Eis).
Nach der Zimmerbelegung wurde gemeinsam das Abendessen eingenommen, somit war der
1. Tag schon vorbei.
2. Tag
Ein Teil nahmen am geplanten Ausflug nach Regensburg teil, der andere Teil besichtigte
 
 
Bayrisch Eisenstein mit seiner schönen Pfarrkirche und nutzten den Einkauf in Tschechien.
   
Am Abend fuhren wir gemeinsam nach Bodenmais und besuchten die Show
WINTER-ZAUBERLAND - Schlager, Parodien und Illusionen.
Ein gelungener Abend mit viel Humor und wundervollen Parodien.
3. Tag
Ausflug nach Passau. Weil schon viele Passau kannten, trennte man sich. 
Die einen genossen die schöne Winterlanschaft beim Apres Ski auf dem Großen Arber und fuhren anschliesend
mit den örtlichen Verkehrsmitteln nach Bodenmais und nach um diese Orschaften
zu erkunden. Die anderen hatten einen an Sehenswürdigkeiten erfüllten Tag.
 
4. Tag
Um 8 Uhr hies es Abschied nehmen von dieser schönen Winterlandschaft. Um 16 Uhr
kamen wir wieder im verregneten Ruchheim an mit wunderschönen Eindrücken.
Es galt Danke zu sagen an die Organisatoren.
 
Mitgliederversammlung 2013
Es wird immer schwieriger einen neuen 1. Vorsitzenden zu finden, so auch in
unserer Mitgliederversammlung am 22. März 2013. Karin Buchert 1. Vorsitzende stand nicht mehr
zur Wiederwahl. Mit über 40 Mitgliedern war diese Mitgliederversammlung sehr gut besucht.
 
Zu Beginn der Mitgliederversammlung wurde den verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht.
Danach verlas die 1. Vorsitzende Karin Buchert den Bericht der Vorstandschaft.
Bevor der Bericht der 1. Kassiererin  Ursula Schlohmann vorgelesen wurde,
verlas Ilse Eichenlaub den Bericht der Dirigentin Lucia Lewczuk.
Mit der Richtigkeitsbestätigung der Revisoren und der Entlastung der Vorstandschaft
war der erste Teil der Versammlung gemeistert.
Jetzt folgte die Neuwahl der kompletten Vorstandschaft. Horst Nicklis wurde als Wahlleiter gewählt.
Zuerst wurde der 1. Schriftführer gewählt. Walter Eichenlaub stellte sich zur Wiederwahl.
Als nächstes musste der 1. Vorsitzende gewählt werden, was äußerst schwierig war,
weil sich kein Mitglied zur Wahl stellte. Man verschob  diese Wahl an den Schluss um den Mitgliedern
Zeit zum Überlegen zu geben. Der weitere Wahlgang war verhältnismäßig  leicht,
da fast alle anderen Vorstandsmitglieder sich zur Wiederwahl stellten.
Bernhard Reuther stellte sich aus Gesundheitsgründen nicht mehr zur Wahl,
dafür wurde Henning Ixmann als Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt.
Nach einer kurzen Pause folgte die Wahl des 1. Vorsitzenden. Auch jetzt konnte kein Fortschritt erzielt werden,
sodass Karin Buchert den Vorsitz übernehmen wird bis zur Neueinberufung einer Mitgliederversammlung.
 
Mitgliederstand: 154, davon 41 aktive Sängerinnen und Sänger
 
 Die Vorstandschaft 2013
1. Vorsitzende: Karin Buchert (bis zur Neuwahl des 1. Vorsitzenden)
2. Vorsitzender: Hartmut Schick
1. Kassiererin: Ursula Schlohmann
2. Kassiererin: Siglinde Ixmann

1. Schriftführer: Walter Eichenlaub
2. Schriftführerin: Young-Ae Kang-Tritschler
Beisitzer:
Henning Ixmann, Dieter Kreiselmeier, Walfried Reuther, Heide Anton
Karin Löchner, Ilse Eichenlaub
Revisoren:
Eberhard Lauer, Gerda Riegel-Dittmann
Notenwart und Pressewart: Eberhard Lauer

Referent für Mitgliedswesen: Eberhard Lauer
13.April 2013
Ortsschild Ludwigshafen.RuchheimOrtsschild Gauersheim
Frühjahrskonzert des MGV 1864 Gauersheim
in der Mehrzweckhalle Gauersheim
 
Mit dem Bus ging es am Samstag in Richtung Gauersheim.
Es wurden 3 Chöre eingeladen um mit Gauersheim/Ilbesheim das Frühjahrskonzert mitzugestalten.
                              Der Chor des MGV Gonbach,                   GMV Morlautern (Morlautern ist ein nördlicher Stadtteil von Kaiserslautern)
sowie die Chorgemeinschaft Ruchheim1975 e.V.
 
 
 
Die "RHEINPFALZ" schreibt
Den Frühling gefeiert
Gauersheim: Frühjahrskonzert des MGV beschwingt – Drei Gastchöre 
Am Samstagabend hatte die Chorgemeinschaft Gauersheim/Ilbesheim zum kurzweiligen und fröhlichen Frühjahrskonzert eingeladen. Die beschwingten Melodien sollten den Frühling aufs Herzlichste musikalisch begrüßen. Das Publikum applaudierte stürmisch. Nach dem Motto „kurz, aber intensiv“ waren nur drei Chöre geladen, so dass der Abend von Herzen genossen werden konnte und keiner mit der Langatmigkeit des Programms und der Müdigkeit durchs Zuhören zu kämpfen hatte. Als Gastchöre kamen der MGV Gonbach mit Dirigentin Tatjana Lifchits, der GMV Morlautern mit Tobias Morkutzik und die Chorgemeinschaft Ruchheim mit Lucia Lewczuck, die mit ihren Liedern gute Laune und beste Unterhaltung boten. Das Konzert lebte vom Wechsel zwischen Männer- und Frauenstimmen. Markante Akzente setzten die reinen Männerchöre wie der MGV Gauersheim/Ilbesheim und der GMV Morlautern, dann stimmten zarte und reine Frauenchöre ihre Lieder an vom MGV Gonbach oder die Stimmen der gemischten Chöre verschmolzen zu einem vollen Gesamtklang.
Mit dem gefühlvollen Einstieg ..................................................
Die Chorgemeinschaft Ruchheim begeisterte durch den schönen, vollen Gesang des starken Chors in „Klänge der Freunde“ und „Musik ist die schönste Sprache der Welt“. Wehmütig erklang ihr Irisches Liebeslied „I Miss You So Long“ und voll sprudelndem Temperament das afrikanische „Sia hamba kukanjen Quengo“.
Kein Halten gab es dann spätestens bei der „Welturaufführung“ der Songs aus dem Goldenen Westen, dargebracht von den Sängern des MGV Gauersheim/Ilbesheim, und dem gemeinsam gesungenen Lied „Pfälzer Wind“.
 
14.April 2013
Benefizkonzert in der prot. Kirche Ruchheim
  
 Die Orgel wurde 1874 von Walcker erbaut.
1054,60 €
zu Gunsten der Orgelrenovierung
Mitwirkende:
Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
Leitung: Musikdirektorin Lucia Lewczuk
Posaunenchor der Prot. Kirchengemeinde Ruchheim
Leitung: Bärbel Schneider-Wald
In der vollbesetzten prot. Kirche zeigte die Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V. 
und der Posaunenchor der prot. Kirche Ruchheim ihr ganzes Können.
Abwechselnd sangen und spielten sie von Klassik bis Modern.
 
 
 
 
 
Der Beifall, standing ovation, Zugabe Rufe, beendete dieses Konzert der Extraklasse.
Es war der Lohn für langes Proben und der Dank der Zuhörer an die Akteure.
Die "RHEINPFALZ" schreibt
Musikalisches Gotteslob für die Orgel-Renovierung
Ruchheim: Chorgemeinschaft und protestantischer Posaunenchor geben Benefizkonzert – Spenden sind weiterhin willkommen
Mit einem abwechslungsreichen Konzert zugunsten der Orgelrenovierung der protestantischen Kirchengemeinde in Ruchheim begeisterten am Sonntag die Chorgemeinschaft Ruchheim unter Leitung von Lucia Lewczuk und der Posaunenchor der protestantischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Bärbel Schneider-Wald die Zuhörer.Wohl weil Gott schon immer mit Musik und Gesang gelobt wurde, wählte die Chorgemeinschaft gleich zu Beginn den „Hymnus auf die Musik“ von Adolf Frey-Völlen und wechselte dann sehnsüchtig zu den „Glocken der Heimat“ von Robert Pappert.Im nächsten Block ging es mit Liebesliedern wie „Die Rose“ von Mc Broom und einem Irischen Liebeslied von Autenrieth weiter, während der Posaunenchor mit „Tears in Heaven“ von Eric Clapton zum Pop wechselte und später mit Swingklängen aufwartete. Vielseitig war dann die Auswahl des Chors an Spirituals: Dabei waren das schwungvolle „Sia hamba“ und das ganz getragene „O Herr, welch ein Abend“.
Pfarrerin Christine Dietrich dankte den Sängern und Bläsern für ihr Engagement für die Orgel und den Konzertbesuchern für ihre Spenden und ihr Interesse. „Sie zeigen damit, wie wichtig Ihnen unsere Orgel ist.“
Denn nach der Renovierung ist vor der Renovierung. Nachdem die Renovierung der Kirche fast abgeschlossen ist, braucht auch die Orgel noch einen neuen Anstrich. Außerdem muss sie nach den vielen Bautätigkeiten in der Kirche gereinigt, überarbeitet und gestimmt werden. Dazu sind weitere 15.000 Euro aufzubringen. Die Arbeiten sind schon im Gange und die Orgel soll zu Pfingsten wieder erklingen.
Die Orgel wurde 1874 von Eberhard Friedrich Walcker erbaut. Laut Chronik kostete sie damals 3550 Mark, von denen die Gemeinde 800 Mark aufbringen musste. Eberhard Friedrich Walcker gilt als der bedeutendste deutsche Orgelbauer des 19. Jahrhunderts. Er baute unter vielen anderen auch die Orgel in der Frankfurter Paulskirche.
Die Gemeinde freute sich nach dem Konzert über ein Spendenaufkommen von 1054 Euro. Willkommen sind weitere Spenden für die Orgel und es gibt auch Sterne vom Ruchheimer Sternenhimmel zu kaufen. Interessenten können sich ans protestantische Pfarrbüro in Ruchheim wenden.
 
 
Von diesem Konzert wurde eine CD angefertigt.

Mehr Bilder hier klicken: 2013 Orgel-Benefizkonzert
25. Mai 2013
Mitgestaltung der kirchlischen Trauung von Tanja und Pascal Knops 
in der kath. Kirche St. Stephanus in Lambsheim 
 
Mit dem Liedsatz „Lobt den Herrn der Welt“ von Henry Purcell eröffneten wir den Trauungsgottesdienst.
Es folgte "Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte" (Text von Manfred von Glehn)
und „Te Adoramus“ von Dimitrij Bortnianskij. "Die Rose" (von A. McBroom) das Wunschlied des Brautpaares
erklang nach der Trauzeremonie.
 
 
 
"Sia Hamba" beendete den kirchlischen Teil. Auf der Kirchentreppe sangen wir noch den Liedsatz
"Wir feiern ein Fest der Freude" von Antoine Charpender.
 
 
26. Mai 2013
Mitgestaltung der "Goldenen Konfirmation" in der ev. Kirche Ruchheim
 
 
 
 
26. Juni 2013
Wahl des 1. Vorsitzenden
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung
wurde Horst Nicklis zum 1. Vorsitzenden gewählt. 
 
Nicklis gewählt
Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 ist Horst Nicklis zum Vorsitzenden gewählt worden. Der Posten war länger vakant. Er war bereits von 1999 bis 2008 Chef der Gemeinschaft, ehe er aus gesundheitlichen Gründen aufgab. Seit 2012 ist er auch Ehrenvorsitzender. Nicklis kündigte an, dass er auf die Hilfe von anderen Chormitgliedern zurückgreifen werde. Ferner dankte er der scheidenden Vorsitzenden Karin Buchert für ihre Arbeit.
30. Juni 2013
Benefizkonzert der LUCIA-CHÖRE
4000 €^für die Opfer der Flutkatastrophe
in Neuhaus am Inn
  Der Marktplatz von Wehen steht unter Wasser
 in der ev. Johannes Kirche Maxdorf-BASF Siedlung
 
"Werke alter und neuer Meister"
Mitwirkende Chöre
Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
GV BASF-Siedlung Maxdorf 1949 e.V.
Chorgemeinschaft GV Lindenhof-GV Postalia Mannheim
GV Mannheim-Neuhermsheim 1952 e.V.
Gesamtleitung:
Lucia Lewczuk Musikdirektorin (FDB)
 
 
 
 Es wurden 1756,00 € gespendet.
In der "DIE RHEINPFALZ" steht
Hoffnungsvoller Brückenschlag
MAXDORF: „Lucia Chöre“ geben bewegendes Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe – 1756 Euro kommen zusammen
Von Jürgen Maier
Die „Lucia Chöre“ haben am vergangenen Sonntag in der protestantischen Johanneskirche BASF-Siedlung Maxdorf mit ihrem ergreifenden Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe 1756 Euro ersungen. Die 90 Sänger gaben den Bedürftigen mit „Werken alter und neuer Meister“, Lesungen und Gebeten Hoffnung und Mut in ihrer schwierigen Situation. Mit „Laudate omnes gentes“ ziehen die vier Chöre in die holzgedeckte Kirche ein. Sie platzieren sich um den Altar und in den ersten Bänken. Musikdirektorin Lucia Lewczuk, die für die Gesamtleitung verantwortlich ist, begleitet die Männer und Frauen in der Mitte wohlklingend am Keyboard. Es sind die Mitglieder des Gesangvereins BASF-Siedlung 1949 Maxdorf, die Chorgemeinschaft 1975 Ludwigshafen-Ruchheim, die Chorgemeinschaft Lindenhof-Postalia-Mannheim und der Gesangverein 1952 Mannheim-Neuhermsheim. Mit ihren unterschiedlichen Tempi und wechselnden Lautstärken sorgen die „Lucia Chöre“, die aufgrund der gemeinsamen Chorleiterin diesen Namen tragen, harmonisch für eine besinnliche und erbauende Stimmung. Durch ihre berührenden Lieder stellen sie den schrecklichen Ereignissen Glaube, Hoffnung und Freude entgegen. Immer wieder ertönt der kraftspendende und bewegende Zwischengesang „Herr gib Hoffnung diesen Menschen“.
Mit „Singen baut Brücken“ verbinden sich die „Lucia Chöre“ symbolisch mit den Opfern der Flutkatastrophe. Eindrucksvoll intoniert die Chorgemeinschaft Lindenhof-Postalia-Mannheim das Lied von Sybille Gimon, denn „Singen ist des Lebens schönste Melodie“. Zusammen mit dem Gesangverein BASF-Siedlung Maxdorf 1949, der das Benefizkonzert veranstaltete, singt die Chorgemeinschaft beeindruckend „Glaube, Hoffnung und Liebe“: „Hoffnung gibt dem Leben Sinn“ und „Hoffnung ist der Zukunft Licht“ – sentimental und einfühlsam präsentieren die beiden Chöre die zentralen Zeilen. Lewczuk fasziniert mit einer Solopartie.
„Für mich ist es eine große Freude, dass die Chöre für das Benefizkonzert bereit waren“, sagt Lewczuk, die das Konzert initiierte. Die Bilder im Fernsehen während der Flutkatastrophe berührten sie sehr. Innerhalb von zwei Wochen stellte sie das sehr zu den Ereignissen passende Gesamtprogramm zusammen.
„Wir haben spontan zugesagt“, erklärt Karl-Theo Knecht, Vorsitzender des Gesangvereins BASF-Siedlung Maxdorf 1949. „Sehr überwältigt“ zeigt sich Knecht vom großen Zuspruch für das Benefizkonzert. Nach dem zweiten Benefizkonzert am kommenden Sonntag, 7. Juli, in der St.-Pius-Kirche in Mannheim-Neuostheim werden die Verantwortlichen der vier Chöre entscheiden, wem die Erlöse der beiden Benefizkonzerte zugute kommen  sollen. Daran beteiligt sind auch die Chorgemeinschaft 1975 Ludwigshafen-Ruchheim und der Gesangverein 1952 Mannheim-Neuhermsheim.
Pfarrerin Jasmin Gunklach bezeichnet das Benefizkonzert als „einen Segen“. Sie zeigt sich erfreut, dass die vier Chöre von Maxdorf , Brücken zu den Gebieten der Flutkatastrophe bauen.
7. Juli 2013
Benefizkonzert
der LUCIA-CHÖRE
für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland
 in der St. Pius-Kirche in Mannheim-Neuostheim
 
Im "MANNHEIMER MORGEN" steht
Erfolgreiches Konzert der Lucia-Chöre
Singen für die Flutopfer
Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 31.07.2013
 
Das zweite Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer, das von den Luciachören, darunter der Gesangverein Neuhermsheim, in der St.-Pius-Kirche veranstaltet wurde, fand ein positives Echo: Laut Veranstalter äußerte sich das sowohl in den begeisterten Beifallsbekundungen der Zuhörer als auch in einer "beeindruckenden Spendenbereitschaft nach Abschluss des Konzerts".
Eine Woche zuvor hatte bereits in Maxdorf ein gemeinsames Benefizkonzert stattgefunden, organisiert vom Gesangverein BASF-Siedlung Maxdorf e.V., der ebenfalls zu den Luciachören gehört. Beide Veranstaltungen erbrachten zusammen 4000 Euro, die umgehend an die durch das Hochwasser schwer in Mitleidenschaft gezogene Gemeinde Neuhaus am Inn mit den Ortsteilen Mittig, Reding und Afham überwiesen wurde. Dort zeigte man sich hocherfreut und sehr beeindruckt von der solidarischen Spende. Mit einem herzlichen Dank verbanden die Empfänger den Wunsch, weiter mit den Chören in Verbindung zu bleiben.
Das Programm des Benefizkonzerts, das unter dem Motto "Alte und neue Meister" stand, spiegelte die Vielfalt des Liedguts wider, das die vier Chöre (neben den erwähnten auch die Chorgemeinschaft GV Lindenhof / GV Postalia Mannheim und die Chorgemeinschaft Ruchheim 1975) mit ihrer Dirigentin Lucia Lewczuk über viele Jahre hinweg einstudiert haben. Dabei trugen die einzelnen Chöre Lieder vor, die ausschließlich sie im Repertoire haben - der GV Neuhermsheim beispielsweise Teile aus der Messe Nr. 7 von Charles Gounod. Daneben beeindruckten aber auch die gemeinsamen Gesangvorträge der mehr als 100 Sängerinnen und Sänger aller beteiligten Chöre, die sich jetzt auf eine Konzertreise nach Südtirol freuen. red
 
 Es wurden 1961,40 € gespendet.
14. Juli 2013
Konzert beim Brunnenfest in Maxdorf
Es wurden die Lucia Chöre eingeladen und alle kamen.
Als erster Chor sang der gastgebende Chor GV BASF-Siedlung Maxdorf 1949 e.V.
danach hatte der Seniorenchor der Stadt Ludwigshafen ihren großen Auftritt,
es folgte die Chorgemeinschaft MGV Lindenhof-GV Postalia Mannheim. Mit den 3 Chorsätzen
 "Irgendwo auf der Welt", "Irisches Liebeslied" und "Ein Freund, ein guter Freund"
aus dem Film "Die drei von der Tankstelle" sang sich die Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
in die Herzen der Zuhörer.  Vor der Pause konnte der GV Mannheim-Neuhermsheim 1952 e.V.
sein musikalisches Können unter Beweis stellen.
Im zweiten Teil sangen alle 5 Chöre ca. 130 Sängerinnen und Sänger
( Die Bühne war diese große Sängerschar zu klein) unter der gemeinsamen Chorleiterin
Lucia Lewczuk Musikdirektorin (FDB) noch drei Chorsätze, "Wir feiern ein Fest der Freude",
"Gebet der Fischer" und "Ein schöner Tag". Der Vorsitzende des GV BASF-Siedlung Maxdorf
Karl-Theo Knecht bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für diesen auf hohen Niveau
gestalteten Sonntagmorgen. Mit "Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir" verabschiedeten
sich die Lucia-Chöre unter dem Beifall der Zuhörer.
 
Der Vorsitzende des GV BASF-Siedlung Maxdorf Karl-Theo Knecht zeigt den Scheck über 4000 €,
die Summe welche bei den Benefizkonzerten der  LUCIA-CHÖRE gespendet wurden.
Die Vorsitzenden der mitwirkenden Chöre von links nach rechts
Angelika Böse GV Mannheim-Neuhermsheim 1952 e.V.
Horst Nicklis Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V.
Elisabeth Berroth Seniorenchor der Stadt Ludwigshafen
Fritz Ebert (Geschäftsführer) GV Postalia Mannheim
Heidi Knorr MGV Lindenhof
Karl-Theo Knecht GV BASF-Siedlung Maxdorf 1949 e.V.
In der Passauer "Neuen Presse" stand am 16.07.2013
... Hochwasserspende aus Rheinland-Pfalz
Neuhaus am Inn.
Eine großzügige Spende aus Rheinland-Pfalz ist in der Region angekommen Die "Lucia Chöre" bestehend aus Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V., Gesangverein BASF-Siedlung Maxdorf 1949, Chorgemeinschaft Lindenhof-Postalia Mannheim, Gesangverein 1952 Mannheim-Neuhermsheim - veranstalteten unter der Leitung von Musikdirektorin Lucia Leczuk in der Johannes Kirche in Maxdorf und in der St. Pius Kirche Mannheim-Neuostheim je ein Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe. „Für mich war es eine große Freude, dass alle Chöre für das Konzert bereit waren“, so die Musikdirektorin Lucia Leczuk. Und Karl-Theo Knecht, Vorsitzender vom Gesangverein BASF-Siedlung Maxdorf 1949, betont: „Wir haben spontan und gerne zugesagt“. Die Konzerte fanden guten Zuspruch, erlöste 4000 €. Die Chöre entschieden, wem das Geld zugute kommen soll. Auf Neuhausen kamen sie über Walter Knecht aus Neukirchen am Inn, dem Bruder von Karl-Theo Knecht. Er hatte wegen der überfluteten Gebiete Mittich und Reding die Gemeinde empfohlen.
 
 
20. Juli 2013
Grillfest
  Ein schöner Tag für unsere aktiven Sängerinnen und Sänger auf dem Hofgut von
Familie Anton. Mit leckeren Salaten, vielerlei Fleischangeboten und
ausreichend Getränken, erlebten alle ein rundum gelungenes Fest.
Der Wettergott bescherte uns mit tollem Grillwetter.
Unser 1. Vorsitzende Horst Nicklis bedankte sich bei Fam. Anton
mit einem Präsent für die Bereitstellung ihres Hofgutes.
 
 
  
31. August 2013
Ausflug
In diesem Jahr ging unser Ausflug nach Bitche in Lothringen , es ist eine Kleinstadt mit ca. 6000 Einwohnern.
Die größte Attraktion von Bitche ist die stolze Festung, die von 1681 bis 1683 von Vauban errichtet wurde. Sie
wurde einige Jahre später zerstört und von 1740 bis 1754 wieder erbaut, um schließlich eine uneinnehmbare
Festung zu werden, die von ihren Zeitgenossen bewundert wurde und heute noch bewundert wird.
  
Doch zuvor hielten wir in Steinfeld (Pfalz) im Kakteenland an, um auf dem dortigen Parkplatz unser
traditionelles Frühstück einzunehmen mit Hausmacher Wurst, Bier, Wein, ....... das allen sehr mundete.
 
 
 
 
Danach besichtigten wir die mächtigen Glashäuser, in denen unzählige Tische mit Kakteen und andere
Sukkulenten in den schönsten Formen und Farben standen.
 
  
 
 
Zahllose Tropenpflanzen  sorgen für einen exotischen Flair. Eine Abteilung mit bunten Mineralien und
Halbedelsteinen überzeugte vor allen Dingen unsere Sängerinnen.
 
Das nächste Ziel, Bitche (Lothringen)
Über Wissembourg steurten wir unser Ziehl an. Von weitem konnte man schon die mächtige Zitadelle mit
ihren imposanten Mauern sehen. Den steinigen Aufstieg zur Festung musste erst einmal bewältigt werden
um die audiogeführte Besichtigung der Zitadelle mit den unterirrdischen Gängen sowie den Panoramarundgang
auf dem oberen Plateau mit den 2 Museen zu erkunden. Den herrlichen Rundblick vom oberen Plateau
lies manche Strapaze beim Rundgang vergessen.
 
     
 
Man traf sich dann in der Cafeteria um das Gesehene und gehörte bei einer Tasse Kaffee und Kuchen
oder einem Bier oder Wein zu verarbeiten und zu diskutieren.
   
 
 
14. September 2013
Kerweumzug
 In diesem Jahr war das Motto unseres Kerwewagens "30 Jahre Dirigentenjubiläum Lucia Lewczuk"
 
 
Gemeinsam mit Gesangverein1862 Ruchhheim sangen wir zur Eröffnung der Ruchheimer Kerwe das
"Ruchheimer Lied" und "Der Pfälzer Wind"
 
 
bevor die Ortsvorsteherin Heike Scharfenberger das Fass Bier schwungvoll anstach.
 
 
 
3. bis 8. Oktober 2013
Konzertreise Südtirol 
Die Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V. war vom 03.10. bis 08.10.2013 gemeinsam mit den Lucia-Chören
(GV BASF-Siedlung Maxdorf, Chorgemeinschaft Lindenhof – Postalia Mannheim, und GV Mannheim-Neuhermsheim)
auf einer Konzertreise in Südtirol. Quartier bezogen wir in Fai della Paganella im Trentino.
Die für Freitag geplante Dolomittenrundfahrt  viel leider wegen schlechtem Wetter ins Wasser.
Dafür fuhren wir nach Meran und  hatten unseren ersten Auftritt auf der Kurpromenade vor dem berühmten Kurhaus
 
An dem Kreuzungsschnittpunkt im Kurpark fanden sich viele Zuhörer ein. Wir sangen unter anderem „Wir feiern gerne Feste“
nach der Eurovisionsmelodie von Charpentier oder „Die Rose“. Aber auch moderne Weisen wie „Light of freedom“,
„Sia hamba“ oder „Masithi“, aber auch „Voga, voga“, „Madonna nera“ und „Funiculi, funicula“
in italienischer Sprache durften nicht fehlen. Ein Bummel durch die Kurstadt Meran lies uns in eine
andere Zeit wandeln und bewunderten einfach den reichen Blumenschmuck auf der Promenade. 
Ferner wurden auch Gottesdienste mitgestaltet. Im Dom zu Trient
Der Domplatz mit dem Neptunbrunnen gehört zu den Hauptattraktionen der mittelalterlichen Stadt Trento.
Auf dem Domplatz befinden sich ebenfalls der Dom San Vigilio.
 
 
und auf Einladung der Kommune, in der Kirche „San Nicolò“ in Fai della Paganella
 
eröffneten wir die heiligen Messen mit „Lobt den Herrn der Welt“ von Henry Purcell.
Während der Fürbitten sangen wir das „Kyrie eleison“. Es folgte „Te Adoramus“ von Dimitrij Bortnianskij.
Nach der heiligen Kommunion brachten wir das Sanctus aus der Messe brève in C-Dur von Charles Gounod
und „Du großer Gott“ von Manfred von Glehn dar. Mit „Segne und behüte uns“ und „Lobet und preiset den Herrn der Welt“
von Pasquale Thibaut klangen die Gottesdienste aus.
Im Anschluss an den Gottesdienst gaben die Chöre jeweils vor dem Altar kleine Konzerte.
Das Publikum in den jeweils vollbesetzten Kirchen war von den Vorträgen begeistert und wollte den
Sängerinnen und Sängern immer wieder die Hände schütteln und danken.
Der Bürgermeister von Fai della Paganella kam sogar nach dem Auftritt ins Hotel
  
um sich persönlich mit einem Wimpel mit dem Wappen der Gemeinde 
und einem Sektumtrunk bei den Sängerinnen und Sängern zu bedanken.
 
Die Reisebegleiterin betonte, dass sie es noch nie erlebt hat, dass eine Kommune wegen eines Konzertes
auf sie zugekommen ist, weil sie vernommen hatten, dass ein Chor im Ort zu Gast ist.
 
Die musikalische Leitung oblag unserer Chorleiterin, Frau Musikdirektorin Lucia Lewczuk,
begleitet wurden die Lucia – Chöre von Patricia Lewczuk an der Orgel.
 
Auf den kurzweiligen Stadtführungen wurde natürlich zusätzlich die Akustik in einigen Kirchen wie z.B. im Dom von Bozen
 
oder Brixen getestet.
 
Vor dem Hochaltar konnten wir, zur Freude der Besucher im Dom einige Lieder singen.
  
Sehenswert die Hauptorgel, mit 3335 Pfeifen und 84 Register.
 
Sehenswert war auch der Brunnen auf dem Domplatz  
der den Kreislauf des Lebens eines Menschen von der Geburt bis zum Tod darstellen soll.
 
Im Schlosshof in Riva del Garda, in dem ansonsten nur Konzerte stattfinden, wurde die Akustik mit Liedvorträgen getestet.
 
 
Ein sehr bewegender Moment für uns waren die Liedbeiträge auf den Zuschauerrängen in der Arena di Verona.
Die Arena von Verona ist heute – nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua
– das drittgrößte noch erhaltene antike Amphitheater der Welt.
Heute finden die großen Opernaufführungen von Mitte Juni bis Anfang September statt und bieten
den 22.000 Zuschauern, die Platz in der Arena finden, unvergessliche Vorführungen in atemberaubender Kulisse.
 
  
Mit „Wir feiern gerne Feste“, „Die Rose“, „Bajazzo“, „Sia hamba“ oder „Madonna nera“ testeten wir die Akustik.
 
Am Dienstagabend kamen unsere Tirol-Konzertreisende glücklich und mit bewegenden Eindrücken wieder in Ruchheim an.
    
Dort wurden wir zu unserer Überraschung, von unserem 1. Vorsitzenden Horst Nicklis und seiner Frau Dagmar, 
mit einem Sektempfang begrüßt. Es gab viel zu erzählen.
 Mehr Bilder hier klicken Galerie "2013 Konzertreise Südtirol"
27. Oktober 2013
Beim "Gemütlichen Nachmittag" bei Kaffee, Kuchen
und Bildern aus vergangenen Veranstaltungen
erlebten wir einen unterhaltsamen Nachmittag im ev. Gemeindehaus.
Bei Kaffee und Kuchen (alle selbst von Sängerinnen und Sängern gespendet)
wurden Bilder von Veranstaltungen aus dem Jahr 2013 gezeigt.
 
  
Der 1. Vorsitzende Horst Nicklis zeigte, von ihm gefertigte Videos
vom Benefizkonzert für die Orgel der ev. Kirche in Ruchheim
und vom Tagesausflug nach Bitche (Lothringen).
3. November 2013
Kurzauftritt beim "Kunstmarkt" der AWO im Gemeinschaftshaus Ruchheim
 
 
 
Weihnachtsfeier am 7. Dezember 2013
 
Ganz im Zeichen des 30 jährigen Dirigentenjubiläums stand die Weihnachtsfeier 2013.
Mit „Musik ist die schönste Sprache der Welt“ begann der musikalische Streifzug
durch die weihnachtliche Liedliteratur. Der 1. Vorsitzende Horst Nicklis sprach in seiner
Begrüßungsrede von „Glücksgriff für die Chorgemeinschaft Ruchheim“, nämlich
die Verpflichtung von Lucia Lewczuk als Dirigentin im Jahr 1983.
Zu diesem Jubiläum durften wir den Bürgermeister der Stadt Ludwigshafen,
Dezernent für Soziales, Integration und Sport, Herrn Wolfgang van Vliet begrüßen,
 
der die Laudatio für Frau Lewczuk hielt. Grußworte durfte unsere Dirigentin
auch von unserer Ortsvorsteherin Frau Heike Scharfenberger, sowie dem
1. Vorsitzenden des GV 1862 Ruchheim, Herrn Wolfgang Scharfenberger empfangen.
 
Auch die Abordnungen der Parteien und Vereine sowie Sängerinnen und Sänger
des Seniorenchors der Stadt Ludwigshafen und des Gesangvereins BASF-Siedlung Maxdorf
lauschten den Klängen der Chorgemeinschaft. Feierliche Liedvorträge wie „Christ ist geboren“,
„Geh den Weg der Liebe“, oder „Hoch sei gepriesen“ und „Hört Jubellieder klingen“,
führte das Publikum sehr feierlich zu zwei Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der Chorgemeinschaft. Bis zur Pause mit Tombolaloseverkauf,
 
wurden die Zuhörer vom „Weihnachtsruf“ und „Weihnachtsecho“ auf den
heiligen Abend eingestimmt, der dann mit „Weihnachtsstern“ und „Freuet euch all“,
musikalisch erreicht war. Durch einen heiteren Sketch, wurde der Ein oder Andere
männliche Gast daran erinnert, rechtzeitig an das Beschenken seiner Liebsten zu denken.
Nach der Pause durften sich die Zuhörer gesanglich in die „Hohe Nacht der klaren Sterne“
entführen lassen und beschwingte afrikanische Weihnachtstöne von „Sanna Sannanina“ verfolgen.
In seinen Schlussworten, dankte der 1. Vorsitzende Horst Nicklis nicht nur der Dirigentin,
seinem Chor und den Ehrengästen, sondern auch dem Publikum für Ihre Treue, allen Helfern
und er wünschte allen kranken und besorgten Menschen ein hoffnungsvolles Jahr 2014.
Der 6 stimmige Satz „O du fröhliche“ beschloss eine feierliche und doch
fröhliche Weihnachtsfeier und Jubiläumsabend, bei dem die Zuhörer mit einstimmten,
um gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen.
Mehr Bilder hier klicken Galerie "2013 Weihnachtsfeier"
Singen bei der Senioren-Weihnachtsfeier
im Gemeinschaftshaus Ruchheim am 11.12.13
Die Chorgemeinschaft Ruchheim gestaltete diesen Nachmittag
mit weihnachtlichen Liedern, Gedichten und Flötenspiel.
Weihnachtssingen in der RHEIN-GALERIE Ludwigshafen am 13. 12. 13
Unser letzter Auftritt im Jahr 2013 in der festlich geschmückten Ladenstraße der RHEIN-GALERIE Ludwigshafen die mit vielen Lichtern und spiegelnden Weihnachtskugeln erstrahlte, war ein voller Erfolg. Zahlreiche Zuhörer blieben stehen und lauschten den Klängen der Chorgemeinschaft Ruchheim 1975 e.V..
Eine Stunde lang konnten wir mit unserem Gesang die Besucher der RHEIN-GALERIE bewegen kurz inne zu halten und dem Einkaufstress zu entfliehen. Bei dem Lied „Oh du Fröhliche“ in einem 6-stimmigen Liedsatz von Manfred Bühler sangen viele RHEIN-GALERIE Besucher mit uns.
Wir wünschen allen ein frohes, neues Jahr 2014 sowie Gesundheit, Glück und natürlich weiterhin
viel Freude mit der Chorgemeinschft Ruchheim 1975 e.V.
Am 8. Januar 2014 geht es wieder los mit neuen Ideen und neuen Liedern.
Bleiben sie oder werden Sie gesund.

 

Nach oben