Chronik 1991-1995

Chronik 1991 bis 1995 
 
1991
Am 1. März 1991 waren Neuwahlen.
1. Vorsitzende: Albert Rau, 2. Vorsitzender: Johanna Stöckl, 
1. Schriftführerin: Renate Fischer, 2. Schriftführerin: Irma Reuther, 
1. Kassiererin: Ludwina Müller, 2. Kassiererin: Rosemarie Zischkale, 
Beisitzer: Karin Winterkorn, Hildegard Rau, Bernhard Reuther, 
Fritz Senk, Werner Hummel, Manfred Zischkale. 
Revisoren: Robert Neweczerzal, Irma Reuther.
Notenwart: Eberhard Lauer

Der Terminplan

12. Februar:
Faschingskehraus im Gemeinschaftshaus Ruchheim
01. März:Generalversammlung
04. Mai:
Konzert im Pfalzbau -25 Jahre Altenchor der Stadt Ludwigshafen-
25. Mai:Singen beim -Flamemcoabend im Gemeinschaftshaus Ruchheim-
08. Juni:

Vereinsausflug nach Kusel      

31. August:Sängerausflug nach Bad Bergzabern
28. September:
Singen bei der "Freireligiöse Gemeinde Ludwigshafen"
im Gemeinschaftshaus Ruchheim
20. Oktober:
Familiennachmittag mit Ehrungen
24. November:
Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder Friedhof Ruchheim
8. Dezember:
öffentliche Weihnachtsfeier Gemeinschaftshaus Ruchheim
31. Dezember
Silvesterball

 

1992 
Am 29. Februar 1992 Generalversammlung.
Mitgliederstand 217 davon 44 aktive Sängerinnen und Sänger.
Edgar Früauf wurde als 1. Kassier gewählt,
da Ludwine Müller aus Gesundheitsgründen das Amt nieder legte.
 
Der Terminplan
03. Februar:
Faschingskehraus im Gemeinschaftshaus Ruchheim
29. Februar:Generalversammlung
09. Mai:
musikalische Mitwirkung und Bewirtung beim Paul-Münch-Abend im Gemeinschftshaus Ruchheim
04. Juni - 08. Juni:

Konzertreise in die CSFR

20 Juni:
Singen beim "MGV Altrip" -125 Jahre -
11. Juli:
Vereinsausflug
03. Oktober:Sängerausflug
10. Oktober:
Singen beim "Gesangverein Neuhermsheim" - 40 Jahre -
20. Oktober:
Familiennachmittag
24. November:
Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder Friedhof Ruchheim
12. Dezember:
öffentliche Weihnachtsfeier Gemeinschaftshaus Ruchheim
31. Dezember
Silvesterball

 

Mit 4 Bussen starteten mittlerweile 4 LUCIA-CHÖRE, der MGV 1896 Rheinau mit Frauenchor, 
GV Neuhermsheim und die Chorgemeinschaft Ruchheim eine Konzertreise nach Pardubice, 
wo mit dem Akademischen Chor aus Pardubice ein Chorkonzert veranstaltet wurde.
 Pardubice  (deutsch Pardubitz) ist eine ostböhmische Stadt in der Tschechischen Republik 
mit etwa 88.181 Einwohnern und liegt gut 100 km östlich von der Hauptstadt Prag
an der Einmündung der Chrudimka in die Elbe.
 
Neben der Stadrundfahrt Prag, der Weinprobe und einem Folkloreabend, einer Bootsfahrt durch die Mancocha Höhlen
wurde auch die berühmte Trebechovice Krippenaustellung bewundert,
Třebechovice
Die Mitgestaltung eines Gottesdienstes in der kath. Kirche in Brünn/Brno
und der Liederabend mit dem Lumer Chor aus Brünn in unserem Hotel
waren zwei Höhepunkte auf dieser Konzertreise.
"Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir", so verabschiedeten wir uns
von unseren Sangesfreunden aus der Tschechoslowakei.
So ging eine erlebnisreiche Konzertreise zu Ende
die uns bis heute in Erinnerung bleibt.
 
1993 
Der 1. Vorsitzende Albert Rau erklährt aus 
gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt
Am 6. März 1993 Generalversammlung.
Mitgliederstand 202 davon 43 aktive Sängerinnen und Sänger.
 
Neuwahlen waren erforderlich.
 
1. Vorsitzende: Eva Reuther, 2. Vorsitzender: Bernhard Reuther, 
1. Schriftführerin: Renate Fischer, 2. Schriftführerin: Irma Reuther, 
1. Kassiererin: Edgar Früauf, 2. Kassiererin: Hildegard Früauf, 
Beisitzer: Walfried Reuther, Liesel Kirstein, 
Sigrid Vogl, Scharlotte Illig, Manfred Zischkale, Frieda Manz. 
Revisoren: Robert Neweczerzal, K.H. Simon.
Notenwart: Eberhard Lauer
 
Der Terminplan
23. Februar:
Faschingskehraus im Gemeinschaftshaus Ruchheim
03. März:Generalversammlung
03. April:
Singen beim "Radtour Club Pfeil Ludwigshafen" -100 Jahre -
08. Mai:
Singen beim "MGV Dannstadt" -125 Jahre -
19. Juni:

Vereinsausflug nach Limburg an der Lahn

25. Juni:
Mitgestaltung beim Festakt zur Verabschiedung des Oberbürgermeisters von Ludwigshafen Dr. Werner Ludwig im Pfalzbau Ludwigshafen
05. September:
Wöhltätigkeitskonzert in Ruchheim zu Gunsten des
Kinderheimes St. Annastift in Ludwigshafen
09. Oktober:Sängerausflug ins Elmsteiner Tal
17. Oktober:
Familiennachmittag und 10 jähriges Jubiläum
unserer Dirigentin Lucia Lewczuk
20. November:
Pfälzer Abend mit Wellfleischessen für die Lucia-Chöre und Generalprobe für das Weihnachtskonzert der Lucia-Chöre
im Pfalzbau Ludwigshafen
21. November:
Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder Friedhof Ruchheim
04. Dezember:
öffentliche Weihnachtsfeier Gemeinschaftshaus Ruchheim
12. Dezember
Weihnachtskonzert der Lucia-Chöre 
im Pfalzbau Ludwigshafen
Im Juni 1993 ehrten wir unsere Chorleiterin Frau Lucia Lewczuk
für 10 Jahre hervorragende Chorleitung.
Durch ihre professionelle musikalische Führung konnten wir in den letzen 10 Jahren,
auch gemeinsam mit den anderen Lucia-Chören unser Bekanntheitsgrad
erweitern und ein beachtliches Ansehen erringen.
 
Danke Frau Lewczuk 

1994 
 Die Generalversammlung war am 12. März 1994 
Mitgliederstand 213 davon 47 aktive Sängerinnen und Sänger.
 
Der Terminplan 
15. Februar:
Faschingskehraus im Gemeinschaftshaus Ruchheim
12. März:Generalversammlung
18. März:
Singen beim Festakt -20 Jahre Eingemeindung Ruchheim
zur Stadt Ludwigshafen-
13. Mai:
Freundschaftsingen bei der Sängereinheit Altrip
28. Mai:
Singen beim "MGV Schauernheim" -125 Jahre -
18. Juni:

Vereinsausflug in den Schwarzwald -Vogt Bauernhöfe-

26. Juni:
Singen beim Sänger-Frühschoppen der BASF Siedlung Maxdorf
27. Juni:
Grillfest für aktive Sänger und Helfer
10. September:
Singen beim Paul-Münch-Abend
01. Oktober:Sängerausflug nach Weinheim
16. Oktober:
Familiennachmittag
22. Oktober:
Singen beim Seniorennachmittag im Gemeinschaftshaus Ruchheim
05. November:
Schlachtfest
20. November:
Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder Friedhof Ruchheim
03. Dezember:
öffentliche Weihnachtsfeier Gemeinschaftshaus Ruchheim
31. DezemberTanz ins neue Jahr mit der "RC Combo" Joe Eckert

 

1995

              

Der Terminplan 


28. Februar:
Faschingskehraus im Gemeinschaftshaus Ruchheim
25. März:
Singen bei der "Germania Fußgönheim 1895" -100 Jahre -
14. - 17. April:
4 Tagesfahrt in den Bayrischen Wald
30. April:
musikalischer Beitrag beim "Tanz in den Mai"
07. Mai:
Familiennachmittag im Gemeinschaftshaus Ruchheim
11. Juni:
Singen beim Familiennachmittag beim GV 1852 Ma- Neuhermsheim
15. Juni:
Singen zum 50. Geburtstag von Fritz Heiser -Ortsvorsteher-
15. Juni:
Singen in der Konzertmuschel im Ebertpark Ludwigshafen
15. Juli:
Singen beim "Singverein 1845 Neusatadt-Hambach" -150 Jahre -
06. - 07. Oktober:
Jubiläumskonzert 
"20 Jahre Chorgemeinschft Ruchheim 1975 e.V."
11. Oktober:
Bererdigung unseres ehemaligen 1. Vorsitzenden Albert Rau
14. Oktober:
Sängerausflug
26. November:
Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder Friedhof Ruchheim
19. Dezember:
öffentliche Weihnachtsfeier Gemeinschaftshaus Ruchheim
17. Dezember
Weihnachtskonzert der Lucia-Chöre im Pfalzbau Ludwigshafen

 

Einen Tag vor unserem Jubiläumskonzert "20 Jahre Chorgemeinschft Ruchheim 1975 e.V."
verstarb für uns alle unfassbar, im Alter von 59 Jahren, plötzlich und unerwartet, 
unser ehemaliger 1. Vorsitzender (1984-1993) Herr Albert Rau.
Albert Rau war seit 1977 mit Leib und Seele aktiver Sänger in der Chorgemeinschaft. 
4 Jahre war er 2. Vorsitzender und übernahm nach dem Rücktritt von Johanna Stöckl
den 1. Vorsitz unseres Vereins. Durch sein Organisationstalent war er maßgeblich 
am Aufbau und der Weiterentwicklung der Chorgemeinschaft Ruchheim beteiligt. 
Wir werden ihn nie vergessen.
 
Zum Jubiläumskonzert trugen die Sängerinnen und Sänger zum ersten mal ihre einheitliche Sängerkleidung.
 
 
Die Festrede hielt unsere Ehrenvorsitzende Johanna Stöckl.
 
Als Gastchöre gratulierten der GV 1862 Ruchheim und der Kinderchor und die Flötengruppe
der städtischen Musikschule der Stadt Ludwigshafen
 
sowie
unsere Sangesfreunde von der anderen Rheinseite,
der MGV Ma-Rheinau mit Frauenchor und der GV Ma-Neuhermsheim.
 
Die Tageszeitung - DIE RHEINPFALZ - schreibt 
 
 
Vom 14. bis17. April gings in den bayerischen Wald nach Bayerisch Eisenstein.
 
Bayerisch Eisenstein liegt nicht irgendwo sondern mitten drin ...
im landschaftlich eindruckvollsten Teil des Bayerischen Waldes, mit seinen eiszeitlichen Seen,
 Wasserfällen und Bergen.
Arber (1456 m), Falkenstein (1312 m), Zwercheck (1332 m) und Mittagsplatzl (1340 m)
bilden die beieindruckende Umrahmung des Eisensteiner Hochtals.

 Ausflüge nach Bodenmais, nach Passau, Kelheim mit der Besichtigung der Befreiungshalle 
waren für alle ein unvergessliches Erlebnis.
Passau

    

Den St.-Stephans-Dom, in dem seit 1928 die größte Domorgel der Welt erklingt,
erbauten Carlo Lurago, Goivanni Battista Carlone und Carpoforo Tencalla.
Bayerische und österreichische Künstler schmückten in späteren Epochen die Residenz
und die Rathaussäle aus. Im barocken Stadtbild Passaus dominieren große Plätze,
romanische Promenaden, verwinkelte Gassen und kühne Brückenanlagen.
Eingerahmt von der Burganlage Veste Oberhaus und dem Wallfahrtskloster Mariahilf
präsentieret sich die Passauer Altstadt wie ein schwimmendes Schiff.
 
 
 
Kelheim mit Blick von der Befreiungshalle
 
Befreiungshalle

 
Die Befreiungshalle ist ein Denkmal auf dem Michelsberg oberhalb der Stadt Kelheim/Bayern.
 Errichtet wurde die Befreiungshalle im Andenken an die gewonnenen Schlachten 
gegen Napoleon während der Befreiungskriege in den Jahren von 1813 bis 1815. 
Auftraggeber des Baus war König Ludwig I. von Bayern.
 

 

Nach oben